Der Wandel der Verfassung und seine Grenzen – Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Andreas Voßkuhle

  • 376 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 11. Februar 2022

Am 8. Februar 2022 konnte der Club Südbaden Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts a.D., zum Vortrag „Der Wandel der Verfassung und seine Grenzen‟ begrüßen. Mit über 300 elektronisch teilnehmenden Alumnae und Alumni war dieser Vortrag mit anschließender Diskussion ein großer Erfolg, der uns sehr ehrt.

Prof. Voßkuhle kam 1999 an die Freiburger Universität, wurde im Mai 2008 zum Richter und Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts und bekleidete von März 2010 bis Juni 2020 das Amt des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Seit dem Wintersemester 2020/21 lehrt er wieder in Freiburg.

In seinem Vortrag erläuterte Prof. Voßkuhle anhand von jüngeren Urteilen des höchsten Gerichts dessen Aufgabe, einerseits das Grundgesetz in der Zeit zu halten und andererseits seine zentralen Aussagen zu bewahren. Die Sicht des Staasrechtslehrers auf die verbürgten Grundvorstellungen von Europa, Demokratie und Rechtsstaat sind auch in Voßkuhles neuestem Suhrkamp Taschenbuch Europa, Demokratie, Verfassungsgerichte (2021)nachzulesen.

Wir bedanken uns noch einmal bei Prof. Voßkuhle, dass wir ihn zu Gast haben durften. Und wir bedanken uns bei allen, die im Hintergrund dafür sorgten, dass unsere Veranstaltung technisch absolut reibungslos ablaufen konnte.

Tags:
Referent/in:

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Andreas Voßkuhle