ZuRecht im Gespräch - (Wen) Interessiert die Herkunft von Tatverdächtigen?

  • 614 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 7. Dezember 2020

Die Herkunft möglicher Täter steht bei Verbrechen und Unruhen oft im Zentrum der öffentlichen Debatten. Zuletzt wurde nach den Ausschreitungen in Stuttgart über die Nützlichkeit von Informationen zur Herkunft von Tätern und Tätergruppen sowohl für Polizei als auch für die Öffentlichkeit gestritten. Welche personenbezogenen Informationen sind bei Straftaten von öffentlichem Interesse? Warum spielt ausgerechnet die Herkunft eines Tatverdächtigen in der Wahrnehmung vieler Menschen eine wichtige Rolle? Wann führen Medienbeiträge zu unsachgemäßen Verallgemeinerungen, und wo verläuft die Grenze zwischen Information und Stimmungsmache?

Referent/in:

Impuls: David Czudnochowski, Centre for Security and Society, Universität Freiburg & Franziska Ludewig, Deutsche Hochschule der Polizei
Polizeirat Martin LamprechtLeiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit der Polizei Freiburg
Dr. Berthold HamelmannStellvertreter des Chefredakteurs der Neuen Osnabrücker Zeitung und Mitglied im Presserat
Prof. Dr. Lars RademacherProfessor für Public Relations, Hochschule Darmstadt und Vorsitzender des Deutschen Rats für Public Relations
Moderation: Dr. Sabrina Ellebrecht, Centre for Security and Society, Universität Freiburg
 


Mehr Medien in "Centre for Security and Society"