Sa-Uni WS22.23 (04) Bauhus

  • 79 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 25. November 2022

Prof. Dr. Jürgen Bauhus (Institut für Forstwissenschaften, Professur für Waldbau)
Erwarte das Unerwartete Resilienz und Anpassungsfähigkeit als Schlüssel zur Nachhaltigkeit langlebiger Wälder

Für die Sicherung unserer Lebensgrundlagen und die Bereitstellung von Ökosystemleitungen sind wir dringend auf resiliente Wälder angewiesen. Die weitverbreiteten Waldschäden infolge der extremen Trockenheiten in den vergangenen Jahren haben sehr deutlich gemacht, dass viele Wälder nicht ausreichend resilient und auf die klimatischen Veränderungen vorbereitet sind. In diesem Vortrag werden zunächst die Herausforderungen für die Anpassung der Wälder vor dem Hintergrund der projektierten klimatischen Veränderungen sowie nicht vorhersehbarer Ereignisse diskutiert. Verschiedene Resilienzkonzepte werden erläutert und einige Optionen zur Förderung der Resilienz und Anpassungsfähigkeit von Wäldern beispielhaft dargestellt. Gleichzeitig wird die Verbindung zwischen den Waldökosystemen und den sozio-ökologischen Systemen, in denen sie eingebettet sind, thematisiert. Nur wenn auch die sozialen und ökonomischen Systeme hinreichend gegenüber Veränderungen klimatischer und ökologischer Bedingungen sowie gesellschaftlicher Werte resilient sind, kann die Anpassung der Wälder und eine Entwicklung resilienter Systeme gelingen. Dass dieser Anpassungsprozess weitgehend aktiv gestaltet werden muss, verlangt von den beteiligten Akteuren erhebliche finanzielle und institutionelle Kapazitäten. Der Umgang mit Unsicherheiten und Nichtwissen bezüglich zukünftiger Änderungen erfordert zudem einen Paradigmenwechsel in der Bewirtschaftung der Wälder auf dem Weg zu resilienten und anpassungsfähigen Ökosystemen.

Tags:
Referent/in:

Prof. Dr. Jürgen Bauhus (Institut für Forstwissenschaften, Professur für Waldbau)